Drei Punkte trotz Niederlage

Hockey – Am dritten Spieltag der 2. Verbandsliga haben die Damen des HC Moormerland eine Niederlagen einstecken müssen.
Im Spiel gegen den Bremer HC hieß es am Ende 4:5. Da die Bremerinnen aber mit nicht gemeldeten Spielerinnen aufgelaufen ist, bekommt der HCM die drei Punkte. In weiten Teilen des Spiels begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nachdem die Damen des HC Moormerland schnell mit 0:2 zurückgelegen haben, konnten Saskia Roeden und Sabrina Roeden per Doppelschlag ausgleichen. 0In der Folge konnte der Bremer HC wieder erhöhen. Doch auch der erneute Rückstand schockte den HCM nicht, kurz vor der Pause glich Sabrina Roeden erneut aus – 3:3. Nach der Pause entwickelte ein offenes Spiel. Auf beiden Seiten gab es Torchancen, die erste nutzte wieder der BHC. Moormerland kam per Strafecke zurück ins Spiel, Annika Jakobs gab herein, Anna Poppen verwandelte zum 4:4. Eine Strafecke auf der anderen Seite besorgte den 4:5 Endstand. In der zweiten Partie des Tages gab es eine weitere Niederlage für die Damen des HCM. Im Spiel gegen den Hanseatischen Hockeyclub hieß es am Ende 0:3. Zwar hielt der HCM gut mit, allerdings waren die Abschlüsse im Sturm zu harmlos. Im Gegensatz dazu konnte der HHC dreimal netzen.
HC Moormerland: D. Balzen, J. Walczik, Saskia Roeden (1) L. Kiepe, A. Jakobs, Sabrina Roeden (2), A. Poppen (1), K. Vilbusch, S. Röben