HC Moormerland II holt Meistertitel

Am letzten Spieltag der 3. Verbandsliga Bremen gewannen die Moormerländer gegen Verfolger Hanseatischer HC Bremen nach holprigem Start noch mit 5:3 und sicherten sich so den Titel. Moormerland begann nervös und kam schlecht ins Spiel. Vorne wurden viele Chancen liegen gelassen. Dies nutzen die Bremer aus und gingen prompt mit 1:0 in Führung. Erst kurz vor Halbzeitende konnte Lüttermann den Ableger einer Strafecke zum Ausgleich verwandeln. Nach dem Seitenwechsel fand Moormerland zu alter Stärke zurück. Oltmanns brachte die Ostfriesen nach vorne, Luikenga erhöhte auf 3:1. In der 31. Minute war Oltmanns erneut erfolgreich und Moormerland hatte einen bequemen Vorsprung. Aber die Naseaten steckten nicht auf. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr wurde zum 4:2 genutzt. Moormerland blieb konzentriert und Luikenga konnte den alten Abstand wieder herstellen. Der Treffer zum 5:3 durch die Hanseaten war dann nur noch Ergebniskosmetik und beim Abpfiff lagen die Moormerländer sich jubelnd in den Armen.

Im zweiten Spiel des Tages taten sich die Moormerländer ähnlich schwer und ließen sich immer wieder vom Gegner in die die eigene Hälfte treiben. So waren es dann auch die Emder, die den ersten Treffer erzielen konnte. Und wieder war es Lüttermann, der kurz vor Halbzeitpfiff einen Eckenableger von Heiner de Freese verwandeln konnte. In Durchgang zwei klappte dann bei Moormerland alles wie am Schnürchen. Pässe kamen an, Torchancen wurden erspielt und genutzt. Die Fürhung erzielte Luikenga, ehe Heiner de Freese mit einer verwandelten Ecke zum 3:1 einnetzte. In der 33. Minute erhöhte Bufe auf 4:1, ehe Luikenga und Keno de Freese innerhalb von zwei Minuten den Sack zu machten. Die zwei Treffer des Emder THC zum 6:3 Endstand waren dann der Tribut an das anstrengende Spiel gegen den Hanseatischen HC. HC Moormerland kann damit nun in die zweite Verbandsliga aufsteigen, da auch die erste Mannschaft eine Liga nach oben rücken darf.

2.Herren-Moormerland

HC Moormerland II: D. Reershemius, C. Bufe (1 Tor), H. de Freese (1), K. de Freese (1), N. Krüsmann, N. Luikenga (4), R. Lüttermann (2), S. Oltmanns (2), J. Tammen, T. Waldecker

HC Moormerland wird Vizemeister in der 2. Verbandsliga Bremen

Da mit Schwarz Weiß Bremen ein Team aus der 1. Verbandsliga in Richtung Oberliga aufsteigt, dürfen auch die Moormerländer in der nächsten Saison wieder eine Liga höher spielen.

Am letzten Spieltag der zweiten Verbandsliga stand zunächst das Spiel gegen den Tabellenletzten HC Delmenhorst an. Einfach wurde es deshalb aber nicht. Moormerland ging früh durch Waldecker in Führung, konnte sonst aber in der ersten Halbzeit wenig gegen Delmenhorst ausrichten. In der 17. Minute fiel dann der Ausgleichstreffer. Nach dem Seitenwechsel bot sich dem Publikum ein spannendes und abwechslungsreiches Match. Bolinius brachte Moormerland wieder in Führung und Waldecker erhöhte auf 3:1. Aber der Gegner ließ nicht nach und schaffte es durch drei Treffer in Folge das Spiel zu drehen. Moormerland drängte nun immer stärker auf das Delmehorster Tor und wurde am Enden durch einen Doppelschlag von Waldecker mit einem 5:4 Sieg belohnt.

Der zweite Gegner des Tages hieß HC Horn. Sollten auch hier drei Punkte eingefahren werden, würde das aufgrund des guten Torverhältnisses noch für die Vizemeisterschaft Moormerlands reichen. Moormerland kam gut ins Spiel und Waldecker war bereits in der fünften Minute erfolgreich. Jakobs konnte in der 13. Minute auf 2:0 erhöhen. In der 17. Minute verkürzte Horn durch eine Strafecke zum 2:1 Halbzeitstand für Moormerland. Nach dem Seitenwechsel verwandelte Helmut de Freese die nächste Ecke sicher.Aber auch Horn war weiter dran und verkürzte in der 24. Minute auf 2:3. Nur 40 Sekunden später war erneut Waldecker erfolgreich und erhöhte auf 4:2. Nachdem Krüsmann das 5.2 für Moormerland erzielte, glaubten die Moormerländer breist an einen sicheren Sieg. Aber weit gefehlt. Der HC Horn erspielte sich Chance um Chance und erzielte ein Tor nach dem und konnte in der 38. sogar ausgleichen. Moormerland zeigte Nerven und Kampfgeist. Ein scharfer Querpass von Jakobs auf Wladekcer reichte diesem 20 Sekunden vor dem Abpfiff zum 5:4 Siegtreffer. Damit waren nicht nur drei weitere Punkte auf dem Konto der Moormerländer sondern auch der zweite Tabellenplatz erreicht.

HC Moormerland: A. Wenzel, I. Bolinius (1 Tor), Helmut de Freese (1), I. Jakobs (1), J. Reuter, J. Krüsmann (1), S. Vogt, S. Wagner, P. Waldecker (7)