HCM-Reserve bleibt auf Siegerstrasse

Mit zwei klaren Siegen konnten die Moormerländer Ihre Tabellenführung ausbauen

Am letzten Spieltag im Jahr 2014 zeigten die Moormerländer gegen das Team aus Weyhe eine souveräne Vorstellung und dominierten über das gesamte Spiel. Durch sauberes Passspiel ließ man dem dem Gegner wenig Chancen. Nach drei Toren in der ersten Halbzeit folgten noch drei weitere in Durchgang Zwei. Der Sieg hätte aber weitaus höher ausfallen können, die Moormerländer Stürmer scheiterten aber zu oft am gegnerischen Torwart.
Im zweiten Spiel des Tages ging es wie zwei Wochen zuvor wieder gegen den MTV Aurich. Reichte es damals nur zu einem Unentscheiden wollte der HCM dieses mal keine Punkte liegen lassen. Aurich ging agressiv und versuchte Moormerland stetig unter Druck zu setzen. Moormerlands Torwart Reershemius verhinderte durch gute Paraden den Führungstreffer durch Aurich. Niklas Luikenga und Ralf Lüttermann sorgten dann in der ersten Halbzeit für die Moormerländer Tore. Nach dem Seitenwechsel fanden die Moormerländer wieder in ihr gutes Zusammenspiel zurück und ließen den Gegner viel laufen. Gleichzeitig erspielte sich das Team Chance um Chance und de Freese und Tammen erhöhten auf ein komfortables 4:0. Der Ehrentreffer der Auricher fiel dann kurz vor Schluß ehe Luikenga zum 5:1 Endstand traf. Moormerland bleibt damit weiterhin ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle.

 

Moormerland: D. Reershemius, C. Bufe (1 Tor), Heiner de Freese (3), K. de Freese, K. Hintze, N. Krüsmann, N. Luikenga (4), R. Lüttermann (1), S. Oltmanns, J. Tammen (2), T. Waldecker

Moormerlands Reserve weiterhin ungeschlagen

In einem hart umkämpften Spiel gegen SW Bremen taten sich auf beiden Seiten immer wieder Torchancen auf, konnten jedoch von den Moormerländern noch von den Bremen genutzt werden. Durch einen schlecht Schiedsrichterleistung wurde das Spiel im VErlauf immer ruppiger und körperbetonter. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Moormerland Nikals Luikenga und sicherte seinem Team somit drei Punkte. Im zweiten Spiel des Tages gegen Lokalrivalen MTV Aurich erspielte sich Moormerland Chance um Chance konnte aber erst in der siebten Minute erneut durch Luikenga in Führung gehen. Aurich blieb dran und glich vor der Halbzeit aus und drehte kurz nach dem Seitenwechsel sogar das Spiel. Tim Waldecker sorgte in der 24. Minute für den Ausgleich. Auch inder zweiten Hälfte gelang es beiden Teams nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Selbst eine mit dem Schlußpfiff gegebene Strafecke konnte Moormerland nicht zu seinen Gunsten nutzen und somit trennten sich beide Teams unentschieden.

 

HC Moormerland II: D. Reershemius, Heiner de Freese, K. de Freese, N. Krüsmann, N. Luikenga, S. Oltmanns, J. Poppen, J. Tammen,  T. Waldecker

Damen holen weitere drei Punkte

Die Damen des HC Moormerland konnten am zweiten Spieltag der Saison ihren zweiten Tabellen Platz festigen. Gegen den Hanseatsichen HC Bremen gingen die Ostfriesinnen bereits in der fünften Minute durch ein Stechertor von Daniela Balzen in Führung. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Bremen den Spielstand aber egalisieren. In der zweiten Hälfte war es wieder Balzen, die den Ball über die gegnerische Torlinie bringen konnte und damit auch den 2:1 Endstand erzielte.
Im zweiten Spiel gegen Spitzenreiter Oldenburg gingen die ersatzgeschwächten Moormerländerinnen dann aber regelrecht baden. Bereits in der zweiten Minute gelang Oldenburg ein Doppelschlag. Nur drei Minuten später musste Torfrau Janna Hillrichs breits das dritte Mal hinter sich greifen. Erst jetzt wachte Moormerland auf und versuchte die Räume dicht zu machen und dem Gegner weniger Platz zum Spielen zulassen. Dies gelang sehr gut und Oldenburg erzielte nur noch einen Treffer kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit kassierten der HCM wieder früh zwei Gegentreffer ehe Saskia Roeden in der 27. Minute den Ehrentreffer für Moormerland erzielte. Bis zum Abpfiff waren es dann die Oldenburgerinnen, die noch zweimal erfolgreich waren und somit für den 8:1 Endstand sorgten.

 

HC Moormerland: J. Hillrichs, M. Akkermann, D. Balzen, E. Fleßner, Sabrina Roeden, Saskia Roeden, A. Poppen, T. Wenzel

1. Herren starten mit gemischten Gefühlen in die Hallensaison

Absteiger HC Moormerland konnte am ersten Spieltag der Saison in der 2. Verbandsliga Bremen nur mit drei Punkten im Gepäck nach Hause fahren. Gleich im ersten Spiel traf man mit dem GVO Oldenburg auf einen der Mitstreiter um Meisterschaft und Aufstieg. Noch gar nicht ganz in der neuen Saison angekommen kassierte Moormerland bereits in der zweiten Minute das erste Tor des Tages. Dieser Schreck sorgte aber im weiteren Verlauf für die nötige Aufmerksamkeit. Immer wieder konnten Torchancen herausgespielt, jedoch nicht verwertet werden. Aber auch Oldenburg kam nicht mehr in die Gelegenheit ein Tor zu erzielen und so hieß beim Halbzeitpfiff 1:0 für den Gegner. Nach dem Seitenwechsel dauert es wieder nur zwei Minuten ehe das erste Tor fiel. Diesmal war es aber der Moormerländer Ingo Jakobs, der die grün-weißen jubeln ließ. Zehn Minuten später ging Oldenburg erneut in Führung und konnte diese sogar kurze Zeit später noch auf 3:1 ausbauen. Patrick Waldecker verkürzte noch auf 2:3, doch der Ausgleich gelang trotz vieler Chancen nicht.

Im zweiten Spiel des Tages gegen den TuS Syke gingen die Moormerländer konzentrierter in den Spielaufbau. Nach zehn Minuten konnte Ingo Jakobs den ersten Treffer erzielen. In Minute 15 und 17 waren es Lars Wenzel und patrick Waldecker, die den 3:0 Halbzeitstand herstellten. In Durchgang zwei erhöhte Jakobs durch einen Doppelschlag auf 5:0 ehe Lars Wenzel in der 37. Minute den letzten Moormerländer Treffer erzielte. Kurz vor Abpfiff der Partie kam auch der TuS Syke noch zum Ehrentreffer und erzielte das 6:1. Insgesamt zeigt sich Spielertrainer Ingo Bolinius sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und blickt zuversichtlich in den weiteren Verlauf der Saison.

 

HC Moormerland: A. Wenzel, I. Bolinius, J. Hegeler, I. Jakobs (4 Tore), J. Krüsmann, J. Reuter, J. Poppen, S. Vogt, P. Waldecker (2), S. Wagner, L. Wenzel (2)