Perfekter Saisonauftakt für die HCM-Damen

Die Hallenhockey-Frauen des HC Moormerland starteten erfolgreich in die neue Saison 2014/2015. Am ersten Spieltag der 2. Verbandsliga Bremen holte sich das HCM-Team 6 Punkte in zwei Spielen.

Die erste Partie des Tages absolvierte das Team gegen die Damen des MTV Aurich, die in dieser Saison neu in der Liga starteten. Gleich zu Anfang des Spiels lagen die HCM-Damen durch einen Doppelschlag von Nadine in Freese mit 2:0 in Führung. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit konnte Saskia Roeden die Führung auf 3:0 ausbauen. Auch in der zweiten Hälfte waren die Moormerländer Damen klar überlegen, so dass Daniela Balzen den Endtreffer zum 4:0 erzielen konnte.

Nach einer zehnminütigen Pause für die HCM-Damen startete dann auch schon die zweite Partie des Tages. Der Gegner diesmal: der Hanseatische HC aus Bremen. Bereits zu Beginn des körperlich harten Spiels konnte Ellen Flessner zwei Torschüsse verwandeln, ehe sich die Moormerländer Damen ein 7-Meter-Gegentor einfingen. Nach dem 2:1-Halbzeitstand gelang dem Hanseatischen HC der Ausgleichstreffer durch eine verwandelte Ecke. Die Damen des HC Moormerland ließen sich dadurch jedoch nicht aus der Ruhe bringen, sodass Nadine de Freese die wichtige Ecke zum 3:2 Siegtreffer verwandelte.

HC Moormerland: M. Akkermann, D. Balzen (1 Tor), E. Flessner (2), N. de Freese (3), J. Hillrichs, A. Poppen, Sabrina Roeden, Saskia Roeden (1), T. Wenzel.

Moormerland II startet erfolgreich in neue Hallensaison

Die zweite Herrenvertretung des Hockey Club Moormerland kehrte am ersten Spieltag mit vier Punkten im Gepäck nach Ostfriesland zurück.
In der Partie gegen Schwarz Weiß Bremen gingen die Moormerländer blitzschnell in Führung (3x Reershemius) und konnten diese bis auf 4:0 (Luikenga) ausbauen. Erst dann kam auch der Gegener langsam ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit noch auf 4:2 verkürzen. Moormerland wurde zunehmende unsicherer und Bremen gewann die Oberhand. Torwart Heiner de Freese verhinderte durch starke Paraden viele Tore und gegen Ende der Partie fingen sich die Ostfriesen wieder und Carsten Bufe markierte den 5:3 Endstand.

Im Ostfreisland Derby gegen Emden fanden die Moormerländer überhaupt nicht ins Spiel. Spielzüge gelangen nicht, Torchancen entstanden nicht. Durch einen Fehler der Moormerländer konnten dann die Emder mit 1:0 in Fürhung gehen. In Durchgang zwei versucht Emden immer früher den Spielaufbau der Moormerländer zu stören. Diese lassen sich dadurch nicht beirren und finden immer besser ins Spiel, können sich dabei aber keine wirklichen Torchancen erspielen. Am Ende ist es dann Niklas Luikenga der für Moormerland einen Punkt rettet und zum 1:1 ausgleicht.

Moormerland II: Heiner de Freese, Keno de Freese, Jens-Rudolf Harms, Klaus Hintze, Joachim Tammen, Daniel Reershemius, Niklas Luikenga, Carsten Bufe, Tim Waldecker, Sören Oltmanns, Nils Krüsmann, Ralf Lüttermann